Lëtzebuergesch léieren ass flott

Advertisements

Konversionen: Warum Menschen ihre Religion wechseln

ErwuesseBildung Luxemburg/Diekirch has a new event for you.
Konversionen: Warum Menschen ihre Religion wechseln

Konversionen: Warum Menschen ihre Religion wechseln
Time Tue Apr 17 2018 at 07:00 pm

Venue Club Haus am Becheler, 15a am Becheler, Luxemburg, Luxembourg

Join Event

In der Reihe „Fit für Vielfalt – Religionen und Kulturen“:

++ Konversionen: Warum Menschen ihre Religion wechseln ++

Menschen aus Luxemburg erzählen ihre Geschichte

Zum ersten Mal startet eine Reihe, die ein sehr persönliches Licht auf die Welt der Religionen wirft. Menschen aus Luxemburg teilen mit der Öffentlichkeit einen besonderen Umbruch in ihrem Leben. Sie haben alle drei ihre angestammte christlich-religiöse Heimat verlassen und in einer anderen Religion Wurzeln gefasst. Diese vielschichtige Lebensbewegung, Konversion genannt, kommt in Luxemburg häufiger vor, als man denkt. An drei Abenden besteht nun die Möglichkeit, LuxemburgerInnen kennen zu lernen, insbesondere ihre Lebensgeschichte, die dazu geführt hat, in eine neue religiöse Gemeinschaft einzutreten. Nach der Erzählung des Gastes besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Am Dienstag, den 17. April 2018 von 19.00 bis 21.00 Uhr:

"Warum bin ich Bahá’í geworden?"

Ein Abend mit Nazzareno Gottardi

Nazzareno Gottardi, gebürtiger Italiener, lebt seit 1994 in Luxemburg. Er ist Kernphysiker. Religion spielte immer eine wichtige Rolle in seinem Leben. 1993 konvertierte er in die Bahá’í -Religion, die historisch jüngste monotheistische Weltreligion. Er engagiert sich seit mindestens 20 Jahren für den interreligiösen Dialog. Er ist Mitkoordinator von AGIR, einem interreligiösen Netzwerk in Luxemburg, und setzt sich seit 10 Jahren für „InterFaith – Run for a United World“ ein, einem Projekt, das internationale interreligiöse Begegnungen im Rahmen des ING-Night-Marathons in Luxemburg ermöglicht.

Am Dienstag, den 15. Mai 2018 von 19.00 bis 21.00 Uhr:

"Warum bin ich Muslim geworden?"

Ein Abend mit Jean-Luc Karleskind

Jean-Luc Karleskind, selbständiger Unternehmensberater. In eine katholische Familie in Lothringen geboren, konvertierte er 1988 nach der Begegnung mit Sheikh Nazim, einem Sufi-Meister aus Zypern, zum Islam. Er hat islamische Theologie und arabische Sprache in Sommerseminaren studiert und war bei der Gründung des Islamischen Instituts in Thionville und der muslimischen Gemeinschaft „Le Juste Milieu“ in Luxemburg engagiert. Seit 2008 ist er Mitglied der Shoura und war zwischen 2011 und 2015 ihr Vize-Präsident. Während dieser Zeit vertrat er die Shoura vor den Medien und repräsentierte sie bei dem Luxemburger interreligiösen Netzwerk AGIR. Er engagiert sich weiterhin im interreligiösen Dialog.

Am Dienstag, den 19. Juni 2018 von 19.00 bis 21.00 Uhr:

"Warum bin ich Buddhistin geworden?"

Ein Abend mit Claudine Ries

Claudine Ries, Inhaberin eines asiatischen Restaurants, in einer katholischen Familie in Luxemburg aufgewachsen, hatte 1983 in Kalifornien eine einschneidende Erfahrung mit dem Buddhismus und konvertierte in den Buddhismus Nichiren Daishonin’s innerhalb der Soka Gakkai-Richtung. Seit damals ist sie praktizierende Buddhistin. Wesentlich für ihre Spiritualität ist die Praxis des interreligiösen Dialogs, insbesondere, das Gemeinsame mit den Gläubigen anderer Religionen zu entdecken und mit vereinten Kräften eine Welt des Friedens zu schaffen. Mit den Soka Gakkai Buddhisten in Luxemburg nimmt sie vor allem seit 2008 an den verschiedenen interreligiösen Aktivitäten des Luxemburger interreligiösen Netzwerks AGIR teil.

Für die drei Veranstaltungen gilt Folgendes:

Ort: Club Haus Am Becheler, 15 A, am Becheler, L-7213 Bereldange

Sprache: Deutsch mit Simultanübersetzung ins Französische

Teilnahmegebühr: gratis

Gruppengröße: offen

Anmeldung: Club Haus Am Becheler, Tel. 33 40 10-1, becheler

Kooperationspartner: Club Haus Am Becheler, Luxembourg School of Religion & Society, ErwuesseBildung

Infos und Kontakt: ingo.hanke

Recommend this event to your friends, share on Facebook and Twitter!
Social Event Discovery App

Stay updated about your favorite events. Know where your friends are going and discover events of your interest.

All Events in City on Google Play All Events in City on app store

Publish your Event
About us Blog Terms of Service Careers Contact us
Facebook Twitter Google+
This email was sent to you as your are following ErwuesseBildung Luxemburg/Diekirch.
If you do not wish to receive emails for event updates, Disable notification for ErwuesseBildung Luxemburg/Diekirch or Turn off email notifications for new events from all the organizers.

L’écart des générations

Save the date:Table Ronde 16 Mai

Dans le cadre de notre participation au dialogue interreligieux, nous collaborons avec l’Association ACAT pour une table ronde concernant les Droits de l’Homme qui aura lieu le 16 Mai prochain de 20h à 22h à la Cafétéria de l’Ecole privée Fieldgen, 30 rue Glesener Luxembourg. (Voir l’affiche ci-jointe)

Merci de bien vouloir noter la date et si cela vous est possible, de venir enrichir notre débat par votre participation. Merci aussi de transférer cette invitation à vos contacts intéressés par ce sujet.

Table ronde Droits de l’Homme.pdf

Justice Conference Programme Update and Please Register! The 2018 Justice Conference, 30 March – 2 April ‏

We are delighted to share with you the updated Conference Programme (please find attached) and list of speakers & presentations for the 2018 Justice Conference, to be held in less than a week from Friday 30 March (3pm) to Monday 2 April (1pm) at the De Poort Conference Centre in the Netherlands. Please circulate this announcement to friends and colleagues! We have speakers contributing from all over the world.

You can register for the conference here. Please register as soon as possible, as places are filling up!

https://www.depoort.org/index.php?url=/content/en/course_detail_new.html&params=/course:14783

The theme of this year’s Justice Conference is: "Shining a Light of Illumination in Turbulent and Divided Times"

· If humanity’s well-being is ultimately dependent on its unity, how can every opportunity be used to ‘shine a light that can illuminate’ in turbulent and divided times? (UHJ, Ridvan 2017)

· In what ways can our actions provide ‘assurance to the anxious and hope to the despairing,’ ‘[a]s the fabric of present-day society heaves and cracks under the strain and stress of portentous events and calamities’? (Shoghi Effendi)

Our speakers, sessions & presentations include:

  • Screening of the award-winning Film ‘Mercy’s Blessing’ and Discussion with Writer and Director May Taherzadeh
  • Power and the Bahá’í Community (Michael Karlberg)
  • Perspectives on the War in Yugoslavia: The Goals of the Warring Parties and the Nature of the Conflict – Lessons to be Learned and Views on the Future (Julija Bogoeva)
  • The Talanoa Dialogue under the Paris Agreement – Reflections on the Illuminating Power of the Reflection-Action-Consultation Cycle (Halldor Thorgeirsson, Oscar Mendez Rosa, Sylvia Karlsson-Vinkhuyzen)
  • Peace vs. Justice: Building Lasting Resolutions to Fragmented Conflicts (Emily Ghadimi)
  • Experiences and Insights from Bahá’í Prisoners in Yemen
  • Sustainable Urban Housing and Climate Change (Allen Duncan)
  • How Bahá’u’lláh’s Hidden Words Can Move the World (Nabil L. Khodadad)
  • From Division to True Understanding: Some Insights from the Experience of Bahá’í Prisoners in Iran
  • Universal Health Care at the Global Level (Shivani Jain, Carmelia Carew, Kisa Hyde Congo)
  • Mediating Self and Other: Sufi-inspired Perspectives (Fayyaz Baqir)
  • The Unity of Religions: “prefer all religionists before yourselves” (David Willis)
  • Bahá’í Principles and the Practice of Law
  • The Great Dichotomy: from Egoism to Altruism; from Love of Power to Love of Justice (Arthur Dahl)
  • Getting to know the International Environment Forum (IEF)
  • Consultation Spaces on ‘Integration and Disintegration’ and Writings on Justice

And more…

v The Justice Challenge – Sharing Personal Stories of Individual Engagement; and,

v *Special Creative Evening*

Please also find attached a FAQ / travel information document. De Poort can be contacted directly for any matters related to accommodation at: Tel: receptie>. Overflow accommodation will be available in hotels surrounding De Poort (the De Poort Conference Centre has a list of these accommodations).

We look forward to seeing you at De Poort in late March-April!

Kind regards,

The Justice Conference Task Force

See Conference updates on our Facebook page: https://www.facebook.com/pages/Justice-Conference/441073912697524

2018 Justice Conference Travel Info & FAQ’s(3).pdf

2018 Justice Conference Programme Booklet.pdf